In-Ear Monitoring Kopfhörer für Musiker

In-Ear Monitoring Kopfhörer für Musiker

Ein guter Sound ist für Musiker essenziell. Nicht nur im Studio, sondern vor allem auch auf der Bühne. In-Ear Monitoring stellt die Basis für einen hochwertigen Klang dar.

So handelt es sich bei InEars um ein in sich geschlossenes System, das die Übertragung von Musik kabellos ermöglicht. Bühnenlautsprecher zur klassischen Beschallung müssen dank In-Ear Monitoring also nicht länger genutzt werden. So kann sich jeder Musiker frei bewegen – egal, ob Sänger oder Gitarristin. Zugleich bieten die InEars als kleine Kopfhörer in Kombination mit dem In-Ear-System weitere Vorteile. Sind sie maßgefertigt, wird die ganze Band ihr Bestes bei optimalen Voraussetzungen geben können.

Bands und der Knopf im Ohr: In-Ear Kopfhörer einfach erklärt

Beim In-Ear Monitoring erhält jeder Musiker seinen Mix direkt ins Ohr. Dieser ist auf die individuellen Wünsche und Bedürfnisse des Klangkünstlers angepasst. So ist es zum Beispiel möglich, dem Schlagzeuger seinen Klick direkt auf den Kopfhörer zu legen. Das Publikum hört ihn jedoch nicht. Gleiches trifft auf den Sänger oder die anderen Musiker zu. Es sei denn, sie möchten das Metronom ebenfalls hören.

Die Tonübertragung vom sogenannten Rack erfolgt dabei stets wireless zu einem Empfänger, den jeder Musiker am Körper trägt. Dieser Empfänger wird als Bodypack bezeichnet. Dieser dient als Vermittler zwischen In-Ear Kopfhörer und Zentrale. Je nach Produkt teilen sich mehrere Klangkünstler einen Funkempfänger. Oft besitzt jeder von ihnen aber auch ein eigenes Gerät. Die kompakten Kopfhörer werden also nur am eigenen Körper mit einem Kabel mit dem Soundsystem verbunden. Die Übertragung erfolgt ohne Kabel. Handelt es sich bei ihnen um eine Spezialanfertigung, bieten sie optimalen Tragekomfort.

Musiker auf Bühne

Die Vor- und Nachteile von In-Ear Monitoring

In-Ear Monitoring erfreut sich einer stetig steigenden Beliebtheit auf der Bühne und im Studio. Mit Blick auf dessen Vorteile verwundert das nicht. So werden die Klänge bei einer Maßanpassung optimiert und klangvoll ins Ohr übertragen. Die Lautstärke lässt sich hierbei ideal anpassen. Gleichzeitig ist der Tontechniker dazu in der Lage, einen individuellen Mix auf jeden Kopfhörer zu legen. Mit der heutigen Technik sind In-Ear Kopfhörer zu wahren Klangwundern geworden, bei denen der Musiker klangvolle Bässe und detaillierte Höhen genießt. Eine Rückkopplung entsteht dabei nicht. Das schont nicht nur das Gehör der Künstler, sondern auch das des Publikums. Darüber hinaus spart die verlässlich wegfallende Rückkopplung wertvolle Zeit. Schließlich ist eine aufwändige Monitorplatzierung nun nicht mehr nötig.

Bewegungsfreiheit & Perfekter Klang

Generell können die Musiker ihre Bühnenposition inklusive Mikrofon deutlich flexibler handhaben. Das schenkt uneingeschränkte Bewegungsfreiheit, die Sänger und die komplette Band schätzen. Um alle Vorteile von InEars zu genießen, ist eine Individualisierung beim Hörakustiker sinnvoll. Jedes Ohr ist verschieden, was ein Qualitätsprodukt mit Prädikat maßgefertigt unverzichtbar macht. Wer auf In-Ear Monitoring von der Stange setzt, riskiert im Gegensatz dazu oft eine mangelhafte Passform. Das ist weder bequem, noch stellt es die Basis für einen rundum gelungen Auftritt dar.

Aufwand & Pflege müssen bedacht werden

Dabei bringt Monitoring über In-Ears neben seinen offensichtlichen Vorteilen auch Nachteile mit sich. Einen davon stellt die Ausstattung einer Location dar. Ist das Monitoring vor Ort bereits installiert, entsteht ein nicht unerheblicher Aufwand für die Bühnentechniker. Sie müssen jetzt schließlich ein komplett neues System integrieren. Auch mögen manche Klangkünstler das Gefühl eines Kopfhörers im Ohr schlicht nicht. Darüber hinaus ist an die richtige Pflege der Kopfhörer und des Systems zu denken. Die Empfänger müssen vor dem Konzert etwa mit neuen Batterien ausgestattet oder die Akkus geladen werden. Auch ist der Kopfhörer regelmäßig zu reinigen – egal, ob maßgefertigt oder nicht.

Passende Kopfhörer für Musiker: Im Tonstudio unverzichtbar

Im Studio müssen sich Klangkünstler ebenso wie auf der Bühne auf einen guten Sound verlassen können. Er ermöglicht es ihnen, ihre Aufnahmen möglichst einfach einzuspielen. Wenig verwunderlich also, dass sich In-Ear Monitoring auch beim Recording einer konstant hohen Beliebtheit erfreut. Die Gründe hierfür sind vergleichbar mit denen bei Konzerten.

Im Tonstudio

So ist im Tonstudio ebenfalls eine verlässliche Klangqualität gefordert. Sie muss hoch sein, um an feinen musikalischen Details arbeiten zu können. Ein klarer Mix ist dabei für die ganze Band essenziell. Zusätzlich dauert das professionelle Recording meist mehrere Stunden am Stück. Aus diesem Grund ist eine ohrenschonende Lautstärke unverzichtbar. Rückkopplung, ein unkontrollierbarer Klang oder ein verwaschener Sound würde das Aufnehmen unnötig erschweren.

Ein weiterer Grund für In-Ear Monitoring im Tonstudio ist ebenso wie beim Konzert die Bewegungsfreiheit. So können sich die Klangkünstler uneingeschränkt im Raum bewegen. Dadurch ist es zum Beispiel möglich, noch während des Recordings mit der Akustik zu experimentieren. Kreativere Sounds lassen sich also direkt mit der kompletten Besetzung umsetzen. Gleichzeitig sinkt der Aufwand für Mixing und Mastering. Das spart nicht nur Nerven, sondern auch bares Geld.

Fazit

Offensichtlich also, warum In-Ear-Systeme von immer mehr Musikschaffenden genutzt werden. Egal ob auf der Bühne oder im Studio – Kompromisse möchten sie schließlich nicht eingehen. Ein planbar guter Sound ist hierfür unverzichtbar. Dank unseren maßangepassten In-Ear Kopfhörern mit individuellem Sitz können sie sich stets auf ihren Klang verlassen. So macht Musik noch mehr Spaß – mit Hörakustik Vehr.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Wissen. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren